fahrdienst_glaser_lang_1.jpg
Fahrdienst für Menschen mit BehinderungenFahr-Dienst für Menschen mit Behinderung

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Fahrdienst für Menschen mit Behinderungen

Fahrdienst für Menschen mit Behinderungen

Fahrdienst

Infos, Fragen:
Markus Demel, Fahrdienstleiter
Tel: 08092 / 20 95 27
demel(at)kvebersberg.brk.de

Auftragsannahme:
Lydia Ludwig
Mo-Fr: 8 – 12 Uhr
Tel.: 08092/20 95 34
ludwig(at)kvebersberg.brk.de

Besser fahren mit unserem gut geschulten Betreuer am Steuer.

Wählen Sie sichere Mobilität.

Seit über 50 Jahren sind BRK-Fahrdienste auf die Beförderung von Menschen spezialisiert, deren Bewegungsfähigkeit mehr oder minder stark eingeschränkt ist.

Unsere Fahrzeuge sind speziell ausgerüstet und ermöglichen Rollstuhlfahrern praktisches und bequemes Reisen - ohne mühsames Umsetzen und ohne Unterbringungsprobleme für den Rollstuhl.

Unsere Fahrer wissen genau, wo sie unterstützend zupacken müssen.

Müheloses Reisen zu jedem Anlass

Unsere modernen Spezialfahrzeuge ermöglichen Rollstuhlfahrern praktisches und bequemes Reisen - ohne mühsames Umsetzen und ohne Unterbringungsprobleme für den Rollstuhl. Sei es der Weg zur Arbeit, ein Arztbesuch oder eine Stipp-Visite bei Freunden - Wir fahren Sie, wohin Sie möchten - wann immer Sie uns brauchen.

Wohin fahren wir Sie?

  • Zur Arbeit oder zur Ausbildungsstätte
  • Krankenfahrten zum Arzt oder Krankenhaus
  • Zu Kur-, Erholungs- und Rehabilitationseinrichtungen
  • Zu Veranstaltungen jeglicher Art
  • Ausflüge
  • Einkaufsfahrten
  • Privatbesuche
  • Freizeitaktivitäten

Wen fahren wir?

  • körperbehinderte Menschen
  • geistig behinderte Menschen
  • Menschen, die durch besondere Umstände keine öffentlichen Verkehrsmittel oder Taxis benutzen können

Was kostet der Fahrdienst?

In bestimmten Fällen werden die Kosten für eine begrenzte Anzahl von Fahrten von den Krankenkassen übernommen. Ansonsten wird kilometergenau abgerechnet - sie zahlen also nur, wenn Sie unsere Leistung auch tatsächlich in Anspruch genommen haben. Ihr örtlicher DRK-Kreisverband informiert Sie über Bedingungen und Kosten.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.