DRK Presseinformationen https://www.kvebersberg.brk.de de DRK Thu, 29 Sep 2022 10:21:17 +0200 Thu, 29 Sep 2022 10:21:17 +0200 TYPO3 EXT:news news-707 Thu, 04 Aug 2022 09:51:30 +0200 Das OBA-Herbst-Programm ist da! /aktuell/presse-service/meldung/das-oba-herbst-programm-ist-da-1.html Im Herbst warten wieder viele bunte Angebote auf die OBA-Teilnehmer. Es wird fleißig gekegelt und gekocht. Gebastelt, getanzt und Vieles mehr! Geplant ist auch der Neustart des Offenen Treffs. Zu diesem Treff kann jeder gerne kommen. 
Der Offener Treff wird einmal im Monat im Café Wunderbar in Steinhöring stattfinden.

Für die Einstimmung auf die besinnliche Zeit vor Weihnachten gibt es drei Aktionen:
eine Advents-Feier, eine Krippenweg-Führung und der Besuch eines Weihnachts-Marktes.

Anmeldeschluss für das OBA-Herbst-Programm ist am Montag, den 15. August.

Die OBA wünscht allen einen schönen Herbst.
Mit jeder Menge Spaß und tollen Begegnungen.

]]>
news-706 Mon, 25 Jul 2022 12:05:52 +0200 Tag des Schwimmens 2022 im Grafinger Freibad /aktuell/presse-service/meldung/tag-des-schwimmens-2022-im-grafinger-freibad.html Dienstag, den 12. Juli 2022: Im Freibad Grafing war großer Andrang - der Tag des Schwimmens – organisiert vom BRK Kreisverband Ebersberg, unterstützt durch die Stadt Grafing, die Sparkasse München Starnberg Ebersberg und gefördert durch den ‚Bayerischen Aktionsplan Jugend‘ des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, sowie durch den Bayerischen Jugendring. Dienstag, den 12. Juli 2022: Im Freibad Grafing war großer Andrang - der Tag des Schwimmens – organisiert vom BRK Kreisverband Ebersberg, unterstützt durch die Stadt Grafing, die Sparkasse München Starnberg Ebersberg und gefördert durch den ‚Bayerischen Aktionsplan Jugend‘ des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, sowie durch den Bayerischen Jugendring.

Die 24 ehrenamtlichen Helfern der BRK Wasserwacht und des Jugendrotkreuzes, hatten alle Hände voll zu tun. Es konnten mehr als 100 Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene aus dem ganzen Landkreis alle gängigen Schwimmabzeichen ablegen. Der angebotene Wassergewöhnungs-Workshop für die Jüngsten erfreute sich zwar vieler Online-Anmeldungen, leider sind über die Hälfte Teilnehmer nicht erschienen.

Es wurden insgesamt 14 Wassergewöhnungen mit den Kleinsten absolviert - 26 Seepferdchen, 32 Bronze-Abzeichen, 35 Silber-Abzeichen und 11 Gold-Abzeichen ausgegeben. Die Teilnehmer waren buntgemischt, es kamen einige Schülerinnen und Schüler der vor 2 Wochen abgehaltenen Schulschwimmwoche, um Disziplinen nachzuholen oder ein weiteres Abzeichen abzulegen. Der jüngste Teilnehmer beim angebotenen Wassergewöhnungs-Workshop war 3 Jahre alt, der älteste Teilnehmer beim Ablegen eines Schwimmabzeichens war 68 Jahre alt.

Der Tag des Schwimmens 2022 war auf ganzer Linie ein voller Erfolg!
#Bayernschwimmt, #abinswassermitloti

]]>
news-705 Mon, 25 Jul 2022 11:58:51 +0200 Wassergewöhnungskurs der BRK Wasserwacht Glonn-Kastensee /aktuell/presse-service/meldung/wassergewoehnungskurs-der-brk-wasserwacht-glonn-kastensee.html In den letzten drei Wochen nahmen 8 Kinder, zwischen 3 und 7 Jahren, gemeinsam mit ihren Eltern am Wassergewöhnungskurs teil. In den letzten drei Wochen nahmen 8 Kinder, zwischen 3 und 7 Jahren, gemeinsam mit ihren Eltern am Wassergewöhnungskurs teil. Vorab wurden bei einem digitalen Elternabend wichtige Informationen vermittelt, wie beispielsweise das Schwimmenlernen und das Nehmen der Angst vor dem Wasser, garantiert gelingt.

An den Samstagen ging es dann ab ins Wasser mit Loti, unserem Axolotl, dem Maskottchen der Wasserwacht Bayern. Es wurden viele Spiele und Übungen zu den verschiedenen Schritten der Wassergewöhnung (Wassereigenschaften kennen lernen, Tauchen & Sehen, Atmen, Schweben, Gleiten und Springen) ausprobiert und unterschiedliche Hilfsmittel kennen gelernt. Alle Eltern und Kinder hatten eine Menge Spaß und konnten das Element Wasser als schönes Erlebnis kennen lernen.

Die Schwimmfähigkeit unserer Kinder hat in der letzten Zeit abgenommen. Die Schließung von vielen Bädern und die langen Wartelisten bei den Schwimmkursen – auch bedingt durch die Pandemie - wirken sich negativ auf diese Entwicklung aus. Die Wasserwacht-Bayern führt durch ihr Präventionsangebot „Ab ins Wasser mit Loti“ kindgerecht an das Thema Schwimmfähigkeit heran und begleitet die Kinder somit auf ihrem Weg zu sicheren Schwimmern. Das Konzept legt den ersten Grundstein auf dem Weg zum Schwimmen lernen.
Alle Interessierten für kommende Kurse, werden gebeten sich über die Website www.wasserwacht-glonn.de (Rubrik „Neues“) registrieren zu lassen.

]]>
news-704 Tue, 12 Jul 2022 09:32:00 +0200 Die Bereitschaft und das JRK Glonn besuchen gemeinsam die Fiaccolate 2022 /aktuell/presse-service/meldung/die-bereitschaft-und-das-jrk-glonn-besuchen-gemeinsam-die-fiaccolate-2022.html Am 24. Juni lud die Bereitschaft Feldkirchen des Kreisverbandes Rosenheim wieder zur Fiaccolate ein, um gemeinsam der Schlacht von Solferino zu gedenken. Am 24. Juni lud die Bereitschaft Feldkirchen des Kreisverbandes Rosenheim wieder zur Fiaccolate ein, um gemeinsam der Schlacht von Solferino zu gedenken.

Es war eine wunderbare Möglichkeit mit dem JRK und der Bereitschaft Glonn an der Veranstaltung teilzunehmen, das Wissen um die Schlacht von Solferino zu vertiefen und die Grundsätze von Henry Dunant wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Abenteuerlich und eindrucksvoll für alle Teilnehmer war der gemeinsame Fackelzug am Abend. Zur Freude aller Beteiligten wurde auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

]]>
news-697 Mon, 11 Jul 2022 09:39:56 +0200 Die OBA kann endlich wieder durchstarten! /aktuell/presse-service/meldung/die-oba-kann-endlich-wieder-durchstarten.html Das Sommerprogramm 2022 ist da. Mit vielen bekannten aber auch neuen Angeboten. Die OBA kann endlich wieder durchstarten - das Sommerprogramm 2022

Viele Begegnungen sind wieder möglich: Geplant sind Aktionen wie zum Beispiel ein Disco-Besuch, Schwimmen und der Besuch von verschiedenen Festen, sowie eine Alpaka-Wanderung, Boccia und Vieles mehr.

Außerdem startet die Frauen-Gruppe nach 2 Jahren Pause neu, mit frischem Wind und einer neuen Leitung.

Für alle Aktivitäten gibt es natürlich ein Hygiene-Konzept zum Schutz aller Beteiligten.

Die OBA wünscht einen schönen Sommer.

Mit jeder Menge Spaß und tollen gemeinsamen Veranstaltungen.

]]>
news-696 Wed, 06 Jul 2022 09:50:09 +0200 Ein Wochenende mit viel Praxis – Der Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst /aktuell/presse-service/meldung/ein-wochenende-mit-viel-praxis-der-rettungsschwimmer-im-wasserrettungsdienst.html Sieben motivierte Mitglieder der BRK Wasserwacht Glonn-Kastensee verbrachten das letzte Juni Wochenende ihre Freizeit am Kastensee um die Ausbildung zum Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst zu absolvieren. Sieben motivierte Mitglieder der BRK Wasserwacht Glonn-Kastensee verbrachten das letzte Juni Wochenende ihre Freizeit am Kastensee um die Ausbildung zum Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst zu absolvieren.

In ein paar Theoriestunden konnte einiges zu Einsatztaktik und Teamführung, medizinischem Hintergrundwissen und Herz-Lungen-Wiederbelebung erlernt werden. Der Fokus stand aber in der praktischen Anwendung. So wurde die Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Säugling, Kind und Erwachsenen inkl. Notfallausrüstung ausgiebig geübt, die persönliche Schutzausrüstung ausprobiert und die Theorie an zahlreichen Fallbeispielen am und im Wasser angewendet.

Nach zwei anstrengenden, aber sehr lehrreichen Tagen sind unsere Wachmannschaften nun noch besser ausgebildet.

Danke an alle TeilnehmerInnen und HelferInnen!

]]>
news-695 Mon, 27 Jun 2022 11:53:48 +0200 Rotkreuz-Fackel auf dem Weg nach Solferino! /aktuell/presse-service/meldung/rotkreuz-fackel-auf-dem-weg-nach-solferino.html Zum Gedenken an die Grundsätze des Roten Kreuzes, wurde dieses Jahr wieder eine Fackel von einem Rotkreuzverband zum anderen weitergereicht. Das "Licht der Hoffnung und Menschlichkeit" wurde heute am 9. Juni 2022 durch den BRK-Kreisverband Ebersberg in Anzing gebührend empfangen. Die Idee des Roten Kreuzes als neutrale und unabhängige Hilfsorganisation wurde 1859 vom Schweizer Henry Dunant entwickelt, der die Schlacht von Solferino miterlebte und spontan Hilfe für die Verwundeten organisierte.
Zum Gedenken wird dieses Jahr wieder eine Fackel von einem Rotkreuzverband zum anderen weitergereicht. Das "Licht der Hoffnung und Menschlichkeit" wurde heute am 9. Juni 2022 durch den BRK-Kreisverband Ebersberg in Anzing gebührend empfangen: Florian Kugler von der Motorradstreife des BRK Freising übergab sie vor dem Rathaus an unsere Kreisvorsitzende Bürgermeisterin Kathrin Alte und Kreisgeschäftsführerin Elisabeth Seibl-Kinzlmaier. Begleitet von ehrenamtlichen Rotkreuzaktiven wurde die Fackel im Blaulichtkonvoi zur Kreisgeschäftsstelle Ebersberg gebracht und dort auch von den Mitarbeitern begrüßt.
Die Statue der Wappensau vor dem Landkreis Ebersberg bot dann Gelegenheit für den stellvertretenden Landrat Walter Brilmayer und Verwaltungsleiterin Brigitte Keller, die Abordnung des Roten Kreuzes zu empfangen. Mit den Einsatzfahrzeugen wurde die Fackel weiter zum Schloss nach Haag transportiert, wo sie in die Obhut der Kameraden des Kreisverbands Mühldorf übergeben werden konnte.
Gestartet am 16. Februar in Berlin soll sie am 24. Juni im italienischen Solferino ankommen. #fackellaufnachsolferino #fiaccolata2022

]]>
news-693 Mon, 27 Jun 2022 09:41:54 +0200 Schwimmbadsterben - Tag des Schwimmens am 12.7.2022 in Grafing /aktuell/presse-service/meldung/schwimmbadsterben-tag-des-schwimmens-am-1272022-in-grafing.html Wird Schwimmen irgendwann das Knowhow einer Minderheit? Die Mitglieder der BRK-Kreiswasserwacht in Ebersberg beobachten das fortschreitende Schwimmbadsterben in Deutschland mit Besorgnis Wird Schwimmen irgendwann das Knowhow einer Minderheit?

Die Mitglieder der BRK-Kreiswasserwacht in Ebersberg beobachten das fortschreitende Schwimmbadsterben in Deutschland mit Besorgnis. Rund 1500 Schwimmbäder haben seit der Jahrtausendwende nach Berechnungen der DLRG in Deutschland schließen müssen. Die Möglichkeit für Kinder regelmäßig schwimmen zu üben ist vielerorts nicht mehr gegeben, da den Gemeinden schlichtweg das Geld für die Erhaltung der Schwimmbäder fehlt.

 

Das zeigt sich auch bei den Schwimmkenntnissen der Jugend, 60 Prozent aller Zehnjährigen in Deutschland sind laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa, keine sicheren Schwimmer. Dieser Negativtrend zieht Probleme nach sich: Laut Statistik starben im Jahr 2021 pro Monat in Deutschland ein bis zwei Kinder zwischen null und zehn Jahren durch Ertrinken.

Doch anstatt über Zahlen und Statistiken zu brüten und hinterher im Notfall immer mehr Ertrinkende aus dem Wasser zu retten, will die Kreiswasserwacht Ebersberg mit einem Tag des Schwimmens praktische Hilfe leisten.

 

Die BRK-Kreiswasserwacht Ebersberg veranstaltet am 12.7.2022 einen „Tag des Schwimmens“ im Freibad in Grafing. Dort sollen Anreize geschaffen werden, die eigenen Schwimmkünste zu verbessern. Es können Schwimmabzeichen durch eine Prüfung kostenlos erworben werden, die Wasserwachtmitglieder bieten für kleinere Kinder mit Eltern Workshops zur Wassergewöhnung an, alles steht im Zeichen des Schwimmens.

 

Wer dann Interesse daran hat, noch mehr Schwimmkenntnisse zu erwerben, hat an diesem Tag die Gelegenheit, mit den Mitgliedern der Wasserwacht ins Gespräch zu kommen und sich über die Arbeit der Wasserwacht zu informieren und vielleicht sogar Mitglied zu werden.

 

Weitere Infos zum Tag des Schwimmens: www.kvebersberg.brk.de/tag-des-schwimmens

  

]]>
news-692 Mon, 27 Jun 2022 09:23:25 +0200 Der Blutspendedienst – Live dabei /aktuell/presse-service/meldung/der-blutspendedienst-live-dabei.html m Mittwoch fand unsere monatliche JuWa (Jugend-Wasserwacht-Ausbildung) statt. Der Termin fiel diesmal mit dem Blutspendetermin im BRK Kreisverband zusammen. Der Blutspendedienst – Live dabei

Am Mittwoch fand unsere monatliche JuWa (Jugend-Wasserwacht-Ausbildung) statt. Der Termin fiel diesmal mit dem Blutspendetermin im BRK Kreisverband zusammen. So wurde die Gunst der Stunde genutzt um alles zum Thema Blut und Blutspenden zu erfahren. Da man erst ab 18 Blut spenden darf, war dies für unsere jugendlichen TeilnehmerInnen ein ganz neues Gebiet. Unseren beiden Jugendleiterinnen Anna und Sonja, die vorab einen Spendetermin vereinbart hatten, wurde ganz genau über die Schulter geschaut. Bei der Registrierung wurde der Blutspendeausweis angeschaut, danach die vielen Fragen des Selbstauskunftsfragebogens durchgegangen, bei der Hämoglobinwert-bestimmung und der ärztlichen Untersuchung viele Kinderfragen beantwortet und zum Schluss die Spende selbst, die dann, wie unsere jugendlichen Wasserwachtler erstaunt feststellten, recht kurz war.

Wie läuft eine Blutspende ab? Was gibt es für Blutgruppen? Wofür werden die Blutspenden benötigt? All das und noch viel mehr erfuhren wir von unserem BRK Bereitschaftsmitglied Heini Huber, der unsere Gruppe auf dem Weg begleitete und der Teamleiterin des Blutspendedienstes der BRK. Vielen Dank euch beiden dafür!

Alle TeilnehmerInnen waren begeistert dabei, stellten eine Unmenge an Fragen und waren interessiert bei der Sache. Der nächste Termin, der am 27. Juli 2022 als letzter vor den Sommerferien stattfindet, wird voraussichtlich an einer unserer Wachstationen im Landkreis sein. Dort werden wir ein bisschen Schwimmtraining machen und das sommerliche Nass genießen.

Sei dabei und melde dich schnell im IMS dazu an. Du bist noch kein Mitglied in einer unserer Gemeinschaften? Dann informiere dich auf https://www.kvebersberg.brk.de/angebote/engagement/ehrenamt - Wir freuen uns auf Dich!

]]>
news-691 Thu, 05 May 2022 09:15:47 +0200 Lehrgang Wasserretter /aktuell/presse-service/meldung/lehrgang-wasserretter.html Sonntag, den 24. April 2022: Am Sportparkweiher in Markt Schwaben fanden die Abschlussprüfung, des 64 Unterrichtseinheiten umfassenden Lehrgangs Wasserretter der BRK-Wasserwacht statt. Sonntag, den 24. April 2022: Am Sportparkweiher in Markt Schwaben fanden die Abschlussprüfung, des 64 Unterrichtseinheiten umfassenden Lehrgangs Wasserretter der BRK-Wasserwacht statt.
Nachdem die 13 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Ebersberg, Glonn, Markt Schwaben und Moosach den theoretischen Teil der Prüfung abgelegt hatten, mussten sie ihr erlerntes Wissen und Können an vier Praxisstationen am und im Wasser unter Beweis stellen.
Mitglieder des Jugendrotkreuzes aus Ebersberg stellten realistische Unfallsituationen dar, simulierten verletzte oder erkrankte Personen und mussten von den angehenden Wasserrettern entsprechend gerettet und medizinisch versorgt werden.
An einer Station musste beispielsweise eine Person mit Wirbelsäulenverletzung immobilisiert und mit dem Motorrettungsboot transportiert werden. An einer anderen Station reagierte ein Badegast allergisch auf einen Wespenstich und eine Zuschauerin eines Fußballspiels stürzte von der Tribüne und zog sich eine offene Fraktur zu. Im See war ein Schwimmer beim Überqueren des Weihers plötzlich untergegangen und musste von den Prüfungsteilnehmern gefunden, geborgen und anschließend reanimiert werden. Für das letzte Fallbeispiel stand eine Wasserrettungspuppe zur Verfügung.
Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben die Prüfungen bestanden und bekamen am Ende eines langen und anstrengenden Prüfungstages ihre Urkunde überreicht.

]]>
news-690 Tue, 03 May 2022 12:03:48 +0200 Ab ins Wasser mit Loti /aktuell/presse-service/meldung/ab-ins-wasser-mit-loti.html Ab ins Wasser mit Loti - Wie bringe ich meinem Kind das Schwimmen bei? Die BRK Wasserwacht Glonn-Kastensee gibt Tipps & Tricks zum Schwimmenlernen für Eltern. Der Kurs besteht aus einem digitalen Infoabend und 3 Unterrichtseinheiten im Hallenbad Glonn bei denen die Kinder zusammen mit einem Elternteil spielerisch mit dem Element Wasser vertraut gemacht werden.

Voraussetzung: Alter des Kindes ab 4 Jahren, begleitendes Elternteil muss sicher (!) schwimmen können

Termine:

Digitaler Elternabend: Donnerstag, 23.6.2022 19:30 Uhr

Im Wasser: Samstag 25.6., 2.7., 9.7. jeweils 13-14 Uhr

Kosten: 45 €

Anmeldung: https://wasserwacht-glonn.de/?side=neues Stichwort: „Wassergewöhnungskurs mit Eltern“

Kursgröße: 8-10 Kinder (+Elternteil)

Die Schwimmfähigkeit unserer Kinder hat in der letzten Zeit abgenommen. Die Schließung von vielen Bädern und die langen Wartelisten bei den Schwimmkursen – auch bedingt durch die Pandemie - wirken sich negativ auf diese Entwicklung aus. Die Wasserwacht-Bayern führt durch ihr Präventionsangebot „Ab ins Wasser mit Loti“ kindgerecht an das Thema Schwimmfähigkeit heran und begleitet die Kinder somit auf ihrem Weg zu sicheren Schwimmern. Das Konzept legt den ersten Grundstein auf dem Weg zum Schwimmen lernen.

]]>
news-688 Mon, 25 Apr 2022 08:55:43 +0200 Osterhase holt sich Unterstützung bei den JRK Mamas /aktuell/presse-service/meldung/osterhase-holt-sich-unterstuetzung-bei-den-jrk-mamas.html Das JRK Grafing trifft sich weiterhin nur online, da in Kürze die Abschlussprüfungen der Teenager beginnen. Daher hat sich der Osterhase Unterstützung bei den JRK Mamas geholt. Das JRK Grafing trifft sich weiterhin nur online, da in Kürze die Abschlussprüfungen der Teenager beginnen. Daher hat sich der Osterhase Unterstützung bei den JRK Mamas geholt. Nachdem er heimlich die Osternester an die Muttis verteilt hatte, durften die dann in seinem Auftrag das Nest zu Hause verstecken! So begann der April Stammtisch erst mal mit der Nester-Suche.

Anschließend wurde Stadt, Land, Fluss gespielt, passend zu Ostern mit der Kategorie Süßigkeiten und da wir ja beim Roten Kreuz sind, durften auch die Kategorien Verletzungen und Krankheiten nicht fehlen.

]]>
news-687 Mon, 25 Apr 2022 08:53:08 +0200 Helferführerscheinausbildung im Kreisverband Ebersberg /aktuell/presse-service/meldung/helferfuehrerscheinausbildung-im-kreisverband-ebersberg.html Wir gratulieren allen Teilnehmern die schon ihre Prüfung angetreten haben, recht herzlich zur bestandenen Prüfung. In den letzten Wochen haben 8 Teilnehmer/innen aus den Bereitschaften Kirchseeon und Markt Schwaben damit begonnen ihre Fahrerlaubnis der Klasse B zu erweitern, um Einsatzfahrzeuge des BRK und des Katastrophenschutzes bis zu 7,5 t inkl. Hänger führen zu dürfen.

Die Ausbildung umfasst eine theoretische Ausbildung sowie praktische Fahrstunden. Bei einer abschließenden Prüfungsfahrt müssen diverse Übungen zur Fahrzeugbeherrschung abgelegt werden.

Wir gratulieren allen Teilnehmern die schon ihre Prüfung angetreten haben, recht herzlich zur bestandenen Prüfung!

]]>
news-686 Sat, 16 Apr 2022 15:39:39 +0200 Frohe Ostern! /aktuell/presse-service/meldung/frohe-ostern.html Der BRK Kreisverband Ebersberg wünscht ein schönes Osterfest! news-683 Mon, 11 Apr 2022 08:49:49 +0200 Erstes Modul Wasserretter erfolgreich abgeschlossen /aktuell/presse-service/meldung/erstes-modul-wasserretter-erfolgreich-abgeschlossen.html Am vergangenen Wochenende, 2./3.4.2022, konnten zehn Mitglieder der Wasserwachten aus Ebersberg und Erding das erste Modul des Wasserretterlehrgangs mit Erfolg abschließen. Erstes Modul Wasserretter erfolgreich abgeschlossen
Am vergangenen Wochenende, 2./3.4.2022, konnten zehn Mitglieder der Wasserwachten aus Ebersberg und Erding das erste Modul des Wasserretterlehrgangs mit Erfolg abschließen. Mittels Vorbereitung durch Selbststudium der Lehrunterlagen, 16 Online Unterrichtseinheiten und einem kompletten Praxiswochenende wurden die Anwärter/innen bestens auf alle möglichen medizinischen Notfallsituationen, welchen sie in ihrem Dienst für die Wasserwacht begegnen könnten, vorbereitet. Zwei Schminkerinnen und vier Mimen des Teams Realistische Notfalldarstellung sorgten dafür, dass die Fallbeispiele, welche vom Apoplex über die Hypoglykämie und den Treppensturz bis zum Verkehrsunfall reichten, möglichst realistisch dargestellt wurden.
Um ihre Ausbildung vollständig abschließen zu können fehlen nun noch die Module Einsatztraining Wasserrettung, Fließwasserrettung und regionales Einsatztraining, welche bis Ende April durchgeführt werden.

]]>
news-682 Tue, 05 Apr 2022 13:50:37 +0200 Viele neue Wasserratten /aktuell/presse-service/meldung/viele-neue-wasserratten.html Mit viel Spaß und Freude nahmen zehn Kinder zwischen 5 und 7 Jahren am Anfängerschwimmkurs der Wasserwacht Glonn im Frühjahr 2022 teil. Mit viel Spaß und Freude nahmen zehn Kinder zwischen 5 und 7 Jahren am Anfängerschwimmkurs der Wasserwacht Glonn im Frühjahr 2022 teil. Beginnend mit der Wassergewöhnung wurden unsere ehrenamtlichen Ausbilder/innen zu allererst einmal viel nass gespritzt und mit Wasser begossen. Weiter ging es mit Tauchübungen, bei denen Frösche und Flamingos unter Wasser entdeckt werden mussten. Wie ein Nilpferd haben die Kinder geblubbert, wie eine Qualle sind sie geschwebt und wie ein Hecht sind sie durchs Wasser geglitten. Zuletzt galt es wie ein Frosch ins Wasser zu springen. Nachdem alle Kinder diese Übungen mit Bravour gemeistert hatten, ging es zu den richtigen Schwimmübungen. Arme, Beine und dann beides zusammen, gar nicht so einfach. Die Schwimmhilfen wurden immer weniger und die meisten Kinder schafften am Schluss einige Meter ohne Hilfe zu schwimmen – die wichtigste Kompetenz, ins Wasser fallen und alleine zum Ufer zurück kommen. Wir freuen uns ganz besonders, dass am Schluss sogar 2 Seepferdchen abgelegt werden konnten - Sprung vom Beckenrand und anschließend 25 m Schwimmen und das Heraufholen eines Tauchrings aus schultertiefem Wasser gehören zur Prüfung.
Du möchtest auch ein Schwimmabzeichen ablegen oder einen Anfängerschwimmkurs besuchen? Dann lass dich auf unsere Warteliste setzten unter: https://www.kvebersberg.brk.de/angebote/bevoelkerungsschutz-und-rettung/wasserwacht.html

]]>
news-681 Tue, 05 Apr 2022 13:40:25 +0200 Rettungsschwimmkurs der Wasserwacht Glonn abgeschlossen /aktuell/presse-service/meldung/rettungsschwimmkurs-der-wasserwacht-glonn-abgeschlossen.html In den letzten Wochen konnten alle Mitglieder der Wasserwacht Glonn ihr silbernes Rettungsschwimmabzeichen ablegen. In den letzten Wochen konnten alle Mitglieder der Wasserwacht Glonn ihr silbernes Rettungsschwimmabzeichen ablegen. Um optimal auf die kommende Wachsaison am Kastensee vorbereitet zu sein, wurde viel trainiert und gelernt. In den Theoriestunden ging es u.a. um die Gefahren am und im Wasser, um die rechtlichen Bestimmungen einer Hilfeleistung, den Tod im Wasser und seine Präventionsmaßnahmen, um das Rote Kreuz und die Aufgaben der Wasserwacht und selbstverständlich um das richtige Verhalten bei Rettungen aus dem Wasser. Die Wasserrettung mit den richtigen Abschlepp- und Transportgriffen, den lebenswichtigen Befreiungsgriffen und die Anwendung der gängigen Rettungsmittel wurde im Glonner Hallenbad ausgiebig geübt. In einem Erste Hilfe Kurs lernten alle Teilnehmer die richtige Versorgung der Patienten und auch die Knotenkunde fand ihren Platz im Kurs.

Zuletzt wurden die notwendigen Übungen als Prüfung, einige auf Zeit, geschwommen. Abschließend legten alle Teilnehmer eine schriftliche Leistungskontrolle ab.

Wir freuen uns auf eine, hoffentlich ruhige, Wachsaison mit gut ausgebildeten Rettungsschwimmern.

Komm doch auch Du zu uns und helfe mit den Bade- und Schwimmsport in und um Glonn sicherer zu machen. Alle Informationen unter: www.wasserwacht-glonn.de oder 08092 209525

]]>
news-680 Mon, 28 Mar 2022 09:14:46 +0200 Jugend-Wasserwacht-Ausbildung auf Kreisebene - endlich live vor Ort /aktuell/presse-service/meldung/jugend-wasserwacht-ausbildung-auf-kreisebene-endlich-live-vor-ort.html Bei schönstem Wetter trafen sich am Mittwochnachmittag alle JuWa Teilnehmer in Präsenz an der Weiherkette in Grafing. Die JuWA (Jugend-Wasserwacht-Ausbildung) auf Kreisebene - endlich live vor Ort

Bei schönstem Wetter trafen sich am Mittwochnachmittag alle JuWa Teilnehmer in Präsenz an der Weiherkette in Grafing. Viele von ihnen wussten gar nicht, dass es hier mehrere Seen gibt. Damit sich alle Ortsgruppen besser kennen lernen konnten, wurde zu Beginn ein kleines Kennenlernspiel gespielt, bevor es dann los ging die Umgebung zu erkunden. Auf dem Weg mussten verschiedene Aufgaben bewältigt werden. Zum Thema Natur- und Umweltschutz, wurde der Müll eingesammelt, wobei hier gar nicht viel zu finden war, und die Teilnehmer sollten ihre Lieblingsblume, -pflanze oder -tier so detailgenau wie möglich zeichnen um danach eine Bestimmung mittels Büchern vornehmen. So konnten zum Beispiel Veilchen und Buschwindrösschen entdeckt werden.

An mehreren Stopps wurden die wichtigsten Knoten der letzten Unterrichtseinheit wiederholt und neu der Unterschied zwischen Nahrungskette und Nahrungsnetz an Gewässern anhand von Schaubildern erlernt werden.

Alle Teilnehmer hatten wieder eine Menge Spaß und freuen sich schon auf den nächsten Termin, der am 27.4.2022 am Klostersee in Ebersberg zum Thema Rettungsmittel stattfinden wird.

Sei dabei und melde dich schnell im IMS dazu an. Du bist noch kein Mitglied in einer unserer Gemeinschaften? Dann informiere dich auf https://www.kvebersberg.brk.de/angebote/engagement/ehrenamt - Wir freuen uns auf Dich!

]]>
news-679 Tue, 22 Mar 2022 13:53:54 +0100 Ehemaliges Vorstandsmitglied der Kreiswasserwacht feiert Geburtstag /aktuell/presse-service/meldung/ehemaliges-vorstandsmitglied-der-kreiswasserwacht-feiert-geburtstag.html Anlässlich des 80.Geburtstags von Norbert Schmidt, besuchte eine kleine Abordnung der Kreiswasserwacht Ebersberg ihr langjähriges Mitglied Norbert Schmidt Zuhause. Anlässlich des 80.Geburtstags von Norbert Schmidt, besuchte eine kleine Abordnung der Kreiswasserwacht Ebersberg ihr langjähriges Mitglied Norbert Schmidt Zuhause. Es war allen eine Ehre und Selbstverständlichkeit ihm zum runden Geburtstag, einen Präsentkorb, ein kleines Album mit persönlichen Wünschen, sowie eine Urkunde zum Ehrenvorsitzenden der KWW EBE, überreichen zu dürfen.

31 Jahre lang, war Norbert Schmidt zunächst Vorsitzender der Kreiswasserwacht Ebersberg. 2009 übergab er sein Amt als erster Vorsitzender an Birgit Frischkorn, hat jedoch bis zur letzten Wahlperiode 2021 noch als Stellvertretender Vorsitzender fungiert.

Heute ist Norbert Schmidt fast 64 Jahre Mitglied bei der BRK Wasserwacht und seither als aktiver Rettungsschwimmer ehrenamtlich tätig. Vielen Dank!

]]>
news-678 Thu, 17 Mar 2022 09:41:30 +0100 Erfolgreich durchgeführte BOS-Sprechfunkausbildung /aktuell/presse-service/meldung/erfolgreich-durchgefuehrte-bos-sprechfunkausbildung.html Bei allen Einsätzen ist es notwendig, eine einsatzbezogene Kommunikation zwischen den Einsatzkräften vor Ort und den übergeordneten Stellen zu ermöglichen. Die Teilnehmer wurden daher in die BOS-Funkgeräte in Theorie und Praxis umfassend eingewiesen. Zur Vorbereitung auf den aktiven Wachdienst und hingehend auf ihre Ausbildung zum Wasserretter, haben 15 motivierte Wasserwachtler unserer vier Ortsgruppen an drei Abenden erfolgreich den Grundlehrgang Information und Kommunikation, unter der Leitung von Markus Hermann, besucht.

Bei allen Einsätzen ist es notwendig, eine einsatzbezogene Kommunikation zwischen den Einsatzkräften vor Ort und den übergeordneten Stellen zu ermöglichen. Die Teilnehmer wurden daher in die BOS-Funkgeräte in Theorie und Praxis umfassend eingewiesen und sind nun in der Lage Meldungen korrekt zu verfassen und abzusetzen. Dies beinhaltet sowohl Gerätekunde, sowie technische und rechtliche Grundlagen zum BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben)-Funk.

]]>
news-674 Mon, 14 Mar 2022 08:53:08 +0100 JRK Glonn Bambini Gruppe /aktuell/presse-service/meldung/jrk-glonn-bambini-gruppe.html Das neue große Thema – Kommunikation. Die Kinder durften nonverbal Gefühle vorspielen und ihren Partnern Bilder verbal beschreiben, die diese dann nur anhand der Beschreibung nachzeichnen sollten, gar nicht so einfach Endlich geht es wieder los!

Die JRK Glonn Bambini Gruppe trifft sich nun wieder. Mit viel Abstand und Maske, aber mit viel Spaß und Freude. Das neue große Thema – Kommunikation. Die Kinder durften nonverbal Gefühle vorspielen und ihren Partnern Bilder verbal beschreiben, die diese dann nur anhand der Beschreibung nachzeichnen sollten, gar nicht so einfach.

Da unser Vereinsheim in Glonn abgerissen wurde, sind wir derzeit zu Gast im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr Glonn – danke dafür. Und noch eine traurige Veränderung musste verkündet werden. Leider muss uns Kathi als stv. Gruppenleiterin aus beruflichen Gründen erst einmal verlassen. Wir bedanken uns recht herzlich bei ihr für ihre 5 jährige Tätigkeit. In dieser Zeit hat sie den Kindern mit viel Freude und Elan die erste Hilfe näher gebracht und viele viele lustige Gruppenstunden begleitet. DANKE!

Du hast Lust dich als Gruppenleiter/in in Glonn (oder auch anderen Orten) zu engagieren? Dann melde dich doch in der Servicestelle Ehrenamt unter 08092 209525. Wir freuen uns auf Dich!

]]>
news-673 Mon, 07 Mar 2022 09:00:28 +0100 Arbeit des Roten Kreuzes in der Ukraine und ihren Nachbarländern /aktuell/presse-service/meldung/arbeit-des-roten-kreuzes-in-der-ukraine-und-ihren-nachbarlaendern.html Arbeit des Roten Kreuzes in der Ukraine und ihren Nachbarländern / Bitte um Spenden für wirkungsvolle humanitäre Hilfe Ebersberg, 02.03.2022 – Das Leid der Menschen in der Ukraine wird von Tag zu Tag größer. „Als Rotes Kreuz müssen wir uns gerade in der gegenwärtigen Lage des immer weiter ausufernden bewaffneten Konflikts in der Ukraine besonders sensibel und konsequent an unseren Rotkreuz-Grundsätzen der Neutralität und Unparteilichkeit orientieren. Nur das erlaubt uns den humanitären Zugang zu den betroffenen Menschen. Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um gemeinsam mit unseren Partnern in der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung Leid zu mindern, Leben zu schützen und Menschen in Not zu versorgen“, sagt Kreisgeschäftsführerin Elisabeth Seibl-Kinzlmaier.

Das Generalsekretariat des Deutschen Roten Kreuzes in Berlin ist mit der Planung und Umsetzung der humanitären Auslandshilfe betraut. Es agiert dabei in enger und stetiger Koordination mit den Schwestergesellschaften in den verschiedenen Ländern sowie dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) und der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRC). Dadurch kann das humanitäre Engagement des DRK im Ausland so bedarfsorientiert und zielgenau wie möglich ausgerichtet werden. Gemäß seines Mandats gelten für das DRK in all seinen Einsätzen die sieben Rotkreuz-Grundsätze:

Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität. Das DRK handelt stets mit dem Ziel, Menschen allein nach dem Maß der Not, Zugang zu humanitärer Hilfe zu ermöglichen. Gerade in höchst dynamischen, lebensgefährlichen und unübersichtlichen Kontexten wie dem aktuellen bewaffneten Konflikt in der Ukraine erfordert dies ein besonderes Maß an Koordination und Sensibilität.

 

Angesichts der eskalierenden Gewalt weitet das DRK die Unterstützung seiner Schwestergesellschaften in der Ukraine und den Nachbarländern im Rahmen des Möglichen schrittweise aus. Dabei steht es fortlaufend in enger Abstimmung mit dem IKRK und der IFRC. Zurzeit ist ein Nothilfeexperte des Deutschen Roten Kreuzes für die Koordination der Hilfen mit den Partnern in der Ukraine im Einsatz.

Die Not der Ukrainerinnen und Ukrainer sowohl im Land als auch auf der Flucht und damit ihr Bedarf an humanitärer Hilfe ist immens und wächst immer weiter.

„Wir wissen, dass die Betroffenheit in der deutschen Bevölkerung angesichts der entsetzlichen Ereignisse in der Ukraine groß ist und der Wunsch, den betroffenen Menschen Unterstützung zu bieten, ebenso. Es ist überwältigend zu sehen, wie schnell und engagiert die Zivilgesellschaft in Deutschland auf allen Ebenen zu helfen bereit ist. Dies trifft auf unzählige Privatpersonen, kleine und große Initiativen, Unternehmen und natürlich auch auf all unsere ehrenamtlichen und hauptamtlichen Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler zu. Auch wenn es für viele weniger persönlich und ungreifbarer erscheinen mag, sind Geldspenden tatsächlich in der gegenwärtigen Lage die beste und wirkungsvollste Art, um die humanitäre Hilfe im Ausland zu unterstützen“, sagt Kreisgeschäftsführerin Seibl-Kinzlmaier.

„Damit die Hilfe tatsächlich ankommt, bitten uns all unsere Schwestergesellschaften in der Ukraine und den Nachbarländern sehr eindringlich darum, die stark beanspruchten Logistik- und Hilfeleistungsstrukturen nicht zu blockieren. Gut gemeinte, aber nicht abgestimmte Lieferungen füllen Lagerhäuser, binden Transport- und Sortierkapazitäten. Sie helfen leider nicht, sie behindern vielmehr die humanitäre Arbeit vor Ort. Es bestehen seitens unser Schwestergesellschaften momentan keinerlei Kapazitäten zur Annahme nicht zentral abgesprochener und nicht zentral angeforderter Hilfslieferungen und Unterstützungsangebote“, so Seibl-Kinzlmaier weiter.

Geldspenden sind gegenüber Sachspenden wesentlich effektiver: Ihr großer Vorteil ist, dass sie sehr flexibel eingesetzt werden können. Damit lässt sich die humanitäre Hilfe gezielter an die jeweiligen Bedarfslagen vor Ort anpassen. Dies ist absolut erforderlich in Situationen, die sich beständig ändern und höchst unvorhersehbar sind, wie aktuell in der Ukraine und ihren Nachbarländern.

Das DRK bittet um Spenden für die betroffene Bevölkerung:

  • IBAN: DE63370205000005023307
  • BIC: BFSWDE33XXX

Stichwort: Nothilfe Ukraine

]]>
news-672 Mon, 28 Feb 2022 13:03:06 +0100 Die OBA wünscht eine schöne Faschingszeit /aktuell/presse-service/meldung/rechtzeitig-zum-faschingsendspurt-hat-die-oba-kleine-faschingspaeckchen-an-ihre-teilnehmer-geschickt.html Rechtzeitig zum Faschingsendspurt hat die OBA kleine Faschingspäckchen an ihre Teilnehmer geschickt Rechtzeitig zum Faschingsendspurt hat die OBA kleine Faschingspäckchen an ihre Teilnehmer geschickt.

In diesen Päckchen ist das Wichtigste für ein „Fasching zuhause“ enthalten.Neben Luftschlangen und Konfetti erhalten die Teilnehmer auch ein Faschingsrezept, eine Faschingsgeschichte, eine Bastelanleitung, eine lustige Knalltüte und Süßigkeiten.

Die OBA wünscht eine schöne Faschingszeit

]]>
news-671 Mon, 28 Feb 2022 11:26:55 +0100 Die Jugend-Wasserwacht-Ausbildung auf Kreisebene geht weiter /aktuell/presse-service/meldung/die-jugend-wasserwacht-ausbildung-auf-kreisebene-geht-weiter.html Die JuWA (Jugend-Wasserwacht-Ausbildung) auf Kreisebene geht weiter. Am Mittwochnachmittag trafen sich, wieder einmal digital, die beiden Kreiswasserwachts Jugendleiter Marvin und Sonja mit 18 Kindern und Jugendlichen aus unseren vier Wasserwachtsortsgruppen Glonn, Ebersberg, Moosach und Markt Schwaben, sowie Gästen aus dem Jugendrotkreuz. Die JuWA (Jugend-Wasserwacht-Ausbildung) auf Kreisebene geht weiter.

Am Mittwochnachmittag trafen sich, wieder einmal digital, die beiden Kreiswasserwachts Jugendleiter Marvin und Sonja mit 18 Kindern und Jugendlichen aus unseren vier Wasserwachtsortsgruppen Glonn, Ebersberg, Moosach und Markt Schwaben, sowie Gästen aus dem Jugendrotkreuz. Eine kurze Wiederholung der wichtigsten Verhaltensregeln in der Natur, sowie auf dem Eis - standen auf dem Programm. 

Und dann ging es zum Hauptteil – der Knotenkunde, für die alle vorab Leinen und Taue verteilt bekommen hatten. Was ist ein Auge, eine Bucht? Gibt es einen Unterschied zwischen Knoten und Steg? Hättest du gewusst, welcher Knoten die Rettungsschlinge bildet oder wie man einen Webeleinstek steckt und legt? Unsere Teilnehmer sind jetzt richtige Knotenprofis, hatten eine Menge Spaß und freuen sich schon auf den nächsten Termin in vier Wochen am 23.3.2022, der wenn alles klappt, diesmal in Präsenz an der frischen Luft am See stattfinden wird.

Sei dabei und melde dich schnell im IMS dazu an. Du bist noch kein Mitglied in einer unserer Gemeinschaften?

Dann informiere dich auf https://www.kvebersberg.brk.de/angebote/engagement/ehrenamt - Wir freuen uns auf Dich!

]]>
news-670 Wed, 09 Feb 2022 11:50:12 +0100 JuWa in der Kreiswasserwacht gestartet /aktuell/presse-service/meldung/juwa-in-der-kreiswasserwacht-gestartet.html Die Kreiswasserwachtjugendleitung bietet ab sofort einmal im Monat einen Termin zum Thema JuWa (=Jugend Wasserwacht-Ausbildung) Die Kreiswasserwachtjugendleitung bietet ab sofort einmal im Monat einen Termin zum Thema JuWa (=Jugend Wasserwacht-Ausbildung) für all unsere Kinder und Jugendlichen der Wasserwachtsortsgruppen an. Ganz nach dem Motto „An Land schon gut, im Wasser noch besser!“ werden die Jungmitglieder in den Bereichen Erste Hilfe, Rot Kreuz Wissen, Rettungsmittel, Naturschutz uvm. ausgebildet.

Mit vollem Erfolg fand der erste Termin Ende Januar, diesmal noch digital, mit 13 Kindern und Jugendlichen zwischen 5 und 18 Jahren statt. Auch aus dem Jugendrotkreuz waren Gäste mit dabei. Bearbeitet wurde das Thema GNU. Noch so eine Abkürzung – diese steht für Gewässer-, Natur- und Umweltschutz.

In welche Schichten und Zonen gliedert sich ein Gewässer? Welche Lebewesen sind dort anzutreffen? Welche Regeln sollten wir alle in der Natur beachten um den Lebensraum zu schützen? Und viele weitere Fragen konnten in den ersten Unterrichtseinheiten beantwortet werden. Damit der Spaß im digitalen Raum nicht zu kurz kommt, mussten Rätsel gelöst werden, Emojis als Gesichtsgymnastik nachgemacht werden und es konnten Punkte für den JuWa-König gesammelt werden.

Die Anmeldungen für den nächsten Termin am 23. Februar gehen bereits zahlreich ein. Das Thema wird diesmal die Knotenkunde mit vielen praktischen Übungen sein. Sei es für dein Rettungsschwimmabzeichen, den nächsten Wettbewerb, oder wenn du tatsächlich mal jemanden aus dem Eis oder Wasser retten musst – Knoten bieten dir hier eine wichtige Grundlage! Sei dabei und melde dich schnell im IMS dazu an. Du bist noch kein Mitglied in einer unserer Gemeinschaften? Dann informiere dich auf https://www.kvebersberg.brk.de/angebote/engagement/ehrenamt.html - Wir freuen uns auf Dich!

]]>
news-669 Mon, 31 Jan 2022 10:29:26 +0100 Jugendstammtisch im JRK Grafing /aktuell/presse-service/meldung/jugendstammtisch-im-jrk-grafing.html Seit dem Sommer findet im JRK Grafing einmal im Monat ein Jugendstammtisch statt! Die einstige Kindergruppe ist "erwachsen" geworden und die aktiven Mitglieder sind inzwischen alle in einer Bereitschaft. Seit dem Sommer findet im JRK Grafing einmal im Monat ein Jugendstammtisch statt! Die einstige Kindergruppe ist "erwachsen" geworden und die aktiven Mitglieder sind inzwischen alle in einer Bereitschaft. Leider findet seit November auch der Stammtisch wieder nur online statt! Aber auch hier wird es in Grafing nicht langweilig!

Nach einem TABU Spieleabend im November fand im Dezember eine Online Adventsfeier incl. Weihnachtsrätsel, Kinderpunsch und Plätzchen statt. Hierfür bekamen alle Teilnehmer ein Tütchen, in dem sie alles nötige für den Abend fanden.

 

Das macht inzwischen so viel Spaß, dass der Stammtisch ab 2022 extra auf Freitag verlegt wurde, damit man länger zusammen sitzen kann.

So startete auch das neue Jahr wieder spannend mit einem virtuellen Escape Game "ANTIKE WELTEN "

]]>
news-668 Mon, 31 Jan 2022 10:22:23 +0100 Neujahresempfang mit Jahresrückblick in Moosach /aktuell/presse-service/meldung/neujahresempfang-mit-jahresrueckblick-in-moosach.html Am 13. Januar traf sich die Sanitätsbereitschaft Moosach zu einem virtuellen Neujahresempfang. Mit zuvor verteilten Sekt wurde angestoßen und auf das vergangene Jahr zurück geschaut. Geprägt von der Pandemie begann das Jahr im Lockdown und die Bereitschaftsabende fanden erst mal alle über Zoom statt. In der Hoffnung, dass bald wieder Normalität eintritt wurden online Fortbildungen angeboten und die alljährlich notwendige Hygiene Belehrung abgehalten. Da im Jahr 2021 Wahlen im BRK anstanden, trafen wir uns erstmalig am 11. März wieder im Bereitschaftsheim Moosach, um über die neue Bereitschaftsleitung zu entscheiden. Einstimmig wurden Margret Hecht und Werner Heimbuchner vorgeschlagen und wir sind sehr glücklich darüber, dass die Beiden die Bereitschaftsleitung wieder übernommen haben. Nach vielen weiteren Online Veranstaltungen und der Wahl in Ebersberg der neuen/alten Kreisbereitschaftsleitung, konnten wir uns im Juni endlich wieder in Moosach treffen. Seitdem können wir auch ein neues Mitglied in Moosach begrüßen! Wir nutzten den Sommer um das BRK Heim zu putzen, bildeten uns ein wenig weiter fort und konnten erfreulicherweise den 85. Geburtstag unseres Gründungsmitgliedes Margit Schiffl, klein, aber in Präsenz, feiern! Nachdem für den Herbst größere Veranstaltungen anstanden, zogen wir Anfang August die Feldküche für einen Großputz und einen Testlauf nach Ebersberg.
Nach der Sommerpause waren die ersten Veranstaltungen bereits abgesagt, und so steckten wir all unsere Energie in die Unterstützung einer großen Übung des KV Ingolstadt. Wir nahmen an Vorbereitungsgesprächen teil, und fuhren dann am 23. Oktober zu siebt mit LKW und Feldküche dorthin und bereiteten ca. 300 Portionen Gemüsesuppe mit Wienern zu!
Nach einem letzten gemeinsamen Abend in der Garage in Straußdorf um das Material nach der Großübung wieder einsatzklar zu machen, war es auch schon wieder vorbei mit der Präsenz. Neben den Zoom-Bereitschaftsabenden, bekam der LKW noch neue Reifen und endlich auch das große BRK Logo auf die Heckklappe! Außerdem nahmen 2 Mitglieder an der großen Testaktion im BZ Steinhöring teil. Und so ging das letzte Jahr dann ruhig mit einer Weihnachtsfeier am Computer zu Ende.
Jetzt sind wir um ein Jahr reicher an Erfahrung, wie BRK Arbeit in der Pandemie aussieht. So planen wir erstmal weiter Zoom-Meetings mit vielen Ausbildungen, in welchen wir uns auf einen Sommer vorbereiten.
Wir sagen DANKE an alle Kameraden/innen, die in diesen Corona-bedingten Umwälzungen ihren sozialen und engagierten Weg im Sinne des Roten Kreuzes weiterhin fortsetzen, unserer (alten, bewährten und wieder neuen) Kreisbereitschaftsleitung, die uns immer wieder unterstützt auf unserem Weg und nicht zu vergessen unserer Heimatgemeinde Moosach für ihr Festhalten an den humanitären Werten, die uns das Ausleben unseres Engagements erst ermöglichen.
Wir hoffen auf die Normalisierung des Umgangs mit einer uns weiterhin begleitenden Pandemie, einer guten Zeit in Gesundheit und Kameradschaft und Engagement im Bayerischen Roten Kreuz.

]]>
news-667 Wed, 19 Jan 2022 12:01:36 +0100 Neues Jahr – neues Winter-Programm… mit vielen kreativen Angeboten, Ideen und Tipps von der OBA! /aktuell/presse-service/meldung/neues-jahr-neues-winter-programm-mit-vielen-kreativen-angeboten-ideen-und-tipps-von-der-oba.html Neues Jahr – neues Winter-Programm… mit vielen kreativen Angeboten, Ideen und Tipps von der OBA! Neues Jahr – neues Winter-Programm…

 

mit vielen kreativen Angeboten, Ideen und Tipps von der OBA!
 

Einige Gruppen-Angebote sind in Kleingruppen ab Februar geplant:


Die Kreativ-Werkstatt, die Männer-Gruppe, Kegeln, Bauchtanz und Wellness. Aber auch Nordic Walking und das Montags-Essen / Pizza- Essen.

Im März könnt Ihr Euch auf eine spannende Stadt-Führung mit Thomas Warg freuen. Und Euch bei einem Frühlings-Spaziergang auf den Frühling einstimmen.

Auch im Internet (online) gibt es wieder Aktionen:
Am 4. Februar findet wieder die OBA-Tanzparty mit anderen OBA´s statt.

Diesmal ist das Motto: „Maskenball“.

Beim Online-Offener-Treff können wir eine schöne Zeit zusammen verbringen.

Die OBA und die ehrenamtlichen Mitarbeiter-innen freuen sich auf gemeinsame Aktionen
 

und wünschen Euch ein gutes, glückliches neues Jahr!

]]>
news-666 Wed, 19 Jan 2022 10:47:18 +0100 Jahresauftaktessen digital 1.0 /aktuell/presse-service/meldung/jahresauftaktessen-digital-10.html Traditionell treffen sich Anfang des Jahres alle Gruppenleiter unserer Gemeinschaften zum gemeinsamen Jahresauftaktessen. Traditionell treffen sich Anfang des Jahres alle Gruppenleiter unserer Gemeinschaften zum gemeinsamen Jahresauftaktessen. Leider musste es letztes Jahr schon ausfallen, deshalb hat sich die Jugendleitung auf Kreisebene für dieses Jahr etwas Besonderes ausgedacht – Jahresauftaktessen digital 1.0.

Am Freitag wurde fleißig eingekauft, geschnipselt, gekocht und in Gläser abgefüllt. Alle Gruppenleiter erhielten dann im Laufe des Samstags ihr persönliches 3-Gänge-Menü vor die Haustür geliefert.

Nach einer kurzen Online-Sitzung wurde gemeinsam vor dem Bildschirm gegessen, geratscht und viele lustige Spiele gespielt, die bis spät abends für Unterhaltung sorgten. Es waren sich alle einig, Schicht-Taco-Salat, Chili con Carne und Limetten-Mousse sind auch vor dem Bildschirm lecker. Es war schön sich endlich mal wieder gemütlich zusammen zu setzen, wenn auch virtuell, aber immerhin besser als gar nicht.

]]>
news-665 Tue, 18 Jan 2022 13:50:11 +0100 Frau Christa Stewens ist Ehrenvorsitzende des BRK Kreisverbandes Ebersberg /aktuell/presse-service/meldung/frau-christa-stewens-ist-ehrenvorsitzende-des-brk-kreisverbandes-ebersberg.html Frau Christa Stewens ist Ehrenvorsitzende des BRK Kreisverbandes Ebersberg Frau Christa Stewens ist Ehrenvorsitzende des BRK Kreisverbandes Ebersberg

Am Freitag den 14.01.2022 überreichten Frau Kathrin Alte als Vorsitzende des BRK Kreisverbandes Ebersberg, sowie Herr Walter Brilmayer in doppelter Funktion als stellvertretender Landrat, als auch als 1. stellvertretender Vorsitzender des BRK Kreisverbandes Ebersberg, Frau Christa Stewens die Urkunde „Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes Ebersberg“, für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Vorstandsvorsitzende.

Frau Stewens, engagiert sich seit mehr als 27 Jahren beim Bayerischen Roten Kreuz Ebersberg ehrenamtlich. Am 19.03.1997 wurde sie zur 2. stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, vom 18.04.1997 bis zum 22.07.2021 führte Frau Christa Stewens als Vorsitzende des BRK Kreisverbandes, diesen durch ihre langjährige Erfahrung und Sachkompetenz zu einem anerkannten Wohlfahrtsverband.

Alle BRKler des Kreisverbands Ebersberg danken Frau Stewens für ihr langjähriges Engagement!

]]>
news-664 Wed, 12 Jan 2022 11:44:59 +0100 Neujahrsschwimmen 2022 /aktuell/presse-service/meldung/neujahrsschwimmen-2022.html Bei 6 Grad Wassertemperatur und 3 Grad Lufttemperatur haben die Aktiven der BRK Wasserwacht Glonn-Kastensee, die Freiwassersaison 2022 eröffnet Lange gezögert haben die Aktiven der BRK Wasserwacht Glonn-Kastensee nicht. Am Sonntag nach Neujahr wurde das Training vom Hallenbad an den Kastensee verlegt.  Allerdings nicht ganz so lang wie sonst.  Bei 6 Grad Wassertemperatur und 3 Grad Lufttemperatur haben Sonja Landesberger, Moritz Freese und Rainer Schlegel  (v. li n. re.) die Freiwassersaison  2022 eröffnet. „Frisch - aber super schön!“, so ihr Kommentar. Die aktiven, ehrenamtlichen Wasserwachtler aus Glonn und Umgebung freuen sich auf eine Badesaison, in der sie ihr Können, Menschenleben zu retten, hoffentlich nur selten zum Einsatz bringen müssen.

]]>
news-654 Mon, 22 Nov 2021 12:49:35 +0100 Reihentestung im Einrichtungsverbund Steinhöring /aktuell/presse-service/meldung/reihentestung-im-einrichtungsverbund-steinhoering.html Auf Bitte des Krisenstabs des Landratsamtes fand am Sonntag, 14.11.2021, organisiert vom BRK Krisenmanagement, eine Reihentestung im Einrichtungsverbund Steinhöring und dessen Wohngruppen (EVS) statt, bei dem die Unterstützung des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) erforderlich war. Ziel war es, den aktuellen Status mittels PCR Reihentestung festzustellen, um ggf. notwendige Maßnahmen frühzeitig einleiten zu können.

Der BRK-Einsatzleiter Herr Bernhard Nowotny und der leitende BRK Arzt Herr Dr. Matthias Demmeler koordinierten den Einsatz und konnten mit der Unterstützung von 13 ehrenamtlichen BRK Helfer/innen und Mitarbeiter/innen des EVS den Abstrich bei 275 Probanden vornehmen und die Proben der Fa. Tresec übergeben.

Der Krisenstab des Landratsamtes bedankt sich bei allen Einsatzkräften für ihre kurzfristige Verfügbarkeit.

]]>
news-653 Fri, 19 Nov 2021 11:06:28 +0100 Strategieworkshop der BRK Jugend im Kreisverband Ebersberg /aktuell/presse-service/meldung/strategieworkshop-der-brk-jugend-im-kreisverband-ebersberg.html Am Sonntag trafen sich, coronabedingt digital, unsere Gruppen- und Jugendleiter sowie die Mitglieder des Kreisausschuss-Jugend unserer Jugendrotkreuz- und Wasserwachtsgruppen um einen „Fahrplan“ für die kommenden vier Jahre zu erarbeiten. Ganz besonders freuen wir uns, dass auch einige angehende Gruppenleiter und unsere Kreisverbandsvorsitzende Frau Kathrin Alte mit dabei waren.

Mit Hilfe verschiedener digitaler Tools wurden viele Ideen gesammelt, interessante Diskussionen geführt und einiges an Arbeitsaufträgen für die Kreisleitungen erarbeitet. So konnten alle Ortsgruppen ihre eigenen Ziele feststecken, wo sie in vier Jahren stehen wollen, was aus der bisherigen Jugendarbeit beibehalten werden soll und was einer Veränderung bedarf.

Ein großer gemeinsamer Wunsch ist die noch bessere Vernetzung aller Gruppen und Gemeinschaften untereinander. So wurde gleich noch am Wochenende eine neue Austauschmöglichkeit geschaffen und ein Weihnachtswichteln ins Leben gerufen. Hierbei wird es nicht um materielle Dinge gehen, sondern die Gruppen werden sich untereinander kleine Aktionen erarbeiten, wie z. B. ein besonderes Spiel, EH-Quiz, Bootsfahrt, Bastelangebot etc. Das Kennenlernen und der Spaß stehen hierbei im Vordergrund.

Auch konnten einige Punkte aus dem, von den Kreisleitungen vorab erarbeiteten, Strategiepapier konkretisiert werden. So ist eine vielseitige Sammlung an kreisverbandseigenen Give-aways entstanden, eine zentrale Schwimmabzeichenabnahme wird im kommenden Jahr organisiert werden und der Kommunikationsfluss hat neue Ideen zur Umsetzung erhalten.

Zur Fortbildung fanden Workshops statt, aus denen die Teilnehmer einen wählen konnten. Die eine Gruppe erhielt eine Einweisung in das Erste Hilfe Programm „Juniorhelfer“ für die Altersgruppe 6-10 Jahren und die andere Gruppe durfte sich mit dem Thema Öffentlichkeitsarbeit beschäftigen.

Der Tag war ein voller Erfolg, was auch in der Feedbackrunde klar erkennbar war. So viele gute Ideen und ein so reger Austausch werden die Jugendarbeit im Kreisverband Ebersberg wieder ein gutes Stück voran treiben.

]]>
news-649 Sat, 13 Nov 2021 18:39:01 +0100 Rettungsschwimmabzeichen bei der Wasserwacht Markt Schwaben /aktuell/presse-service/meldung/rettungsschwimmabzeichen-bei-der-wasserwacht-markt-schwaben.html Im September und Oktober konnte die Wasserwacht Markt Schwaben wieder zahlreiche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold abnehmen. Besonders stolz sind wir auf unsere Jungmitglieder, die zum ersten Mal mit dabei waren.

Die Theoriethemen wurden im Vereinsheim vermittelt, der schwimmerische Teil fand im Hallenbad Markt Schwabens statt und für das Tieftauchen ging es ins Sprungbecken ins Phoenix Bad.

]]>
news-646 Mon, 25 Oct 2021 09:38:53 +0200 Ehrenamtsabend beim KJR /aktuell/presse-service/meldung/ehrenamtsabend-beim-kjr.html Vielen Dank an den KJR Ebersberg für den wunderbaren Ehrenamtsabend am Freitag. Unsere Jugend- und Gruppenleiter aller Gemeinschaften haben den Abend in vollen Zügen genossen. Bei leckerer Verpflegung konnten viele Kontakte geknüpft werden, unter anderem auch mit der Feuerwehr Markt Schwaben.

]]>
news-645 Mon, 18 Oct 2021 11:17:35 +0200 Ehrung langjähriger Mitarbeiter beim Bayerischen Roten Kreuz Ebersberg /aktuell/presse-service/meldung/ehrung-langjaehriger-mitarbeiter-beim-bayerischen-roten-kreuz-ebersberg.html Es ist nicht selbstverständlich und etwas Besonderes, wenn ein Mitarbeiter 10, 20 oder gar 40 Jahre lang bei einem Arbeitgeber verwurzelt bleibt. Somit war es Kreisgeschäftsführerin Elisabeth Seibl-Kinzlmaier ein besonderes Anliegen, allen langjährigen Mitarbeitern zu danken, die ein rundes Arbeits-Jubiläum beim Kreisverband Ebersberg haben. Für ihre langjährige berufliche Leistung wurden 28 Mitarbeiter mit einer Urkunde ausgezeichnet:

  • Katrin Wimmer, Sabine Völkel, Claudia Langnickel, Franziska Schwürzinger, Christine Köll, Ulrike Endemann, Petra Porombka, Robert Korolczuk, Maximilian Pöhlmann, Irmgard Zäuner, Anna Cuscianna, Ursula Scheibitz, Renate Ejem für 10 Jahre,
  • Waltraud Kirchlechner, Kurt Koch, Thomas Estendorfer, Thomas Stöber, Christian Wiemann, für 15 Jahre,
  • Eva Oettl-Pfeilstetter, Lydia Daser, Sara Jeftic, Stephanie Strahl, für 20 Jahre,
  • Doris Geitner, Monika Brummer, Astrid Scherübl, für 25 Jahre,
  • Karsten Schliewen, Karl Mertl für 30 Jahre,
  • und Georg Plank für 40 Jahre.
]]>
news-637 Mon, 27 Sep 2021 09:28:57 +0200 Wir gratulieren den Absolventen des Fachlehrgangs Information und Kommunikation /aktuell/presse-service/meldung/wir-gratulieren-den-absolventen-des-fachlehrgangs-information-und-kommunikation.html An den vergangenen zwei  Wochenenden haben die drei Helfer unserer SEG IuK Jonathan Himmelreich, Stefan Kratzlmeier und Andreas Jaap den Fachlehrgang Information und Kommunikation besucht und somit die Fachdienstausbildung in Ainring mit großem Erfolg abgeschlossen. news-629 Fri, 06 Aug 2021 08:57:23 +0200 Abschied der Vorschulkinder /aktuell/presse-service/meldung/abschied-der-vorschulkinder.html Vor den Sommerferien hieß es Abschied von den zukünftigen Erstklässlern zu nehmen. Traditionell feierten wir dies zusammen mit unseren „Großen“ , die an diesem Tag das Kinderhaus einen ganzen Nachmittag und Abend für sich alleine hatten. Das Highlight war neben dem Picknick eine Schatzsuche rund um das Kinderhaus. Beim Abholen der Kinder gab es für die Eltern sogar eine musikalische Überraschung, die so manchen zu Tränen rührte.

Zum Abschiednehmen gehörte auch unsere Schulranzenparty. Bei schönstem Wetter warteten alle Kindergartenkinder ganz gespannt auf den „Schulranzenschaulauf“. Zu Musik und unter Beifall drehten die Vorschulkinder stolz ihre Runde. Abschließend gab es ein großes Picknick mit allen Kindern auf der Terrasse.

]]>
news-621 Sun, 25 Jul 2021 16:53:38 +0200 Die Wahlergebnisse stehen fest /aktuell/presse-service/meldung/die-wahlergebnisse-stehen-fest.html Bei der Neuwahl der Vorstandschaft, des Haushaltsausschusses und der Delegierten zur Bezirks- und Landesversammlung des BRK Ebersberg am 25.7.2021 stehen nun die Ergebnisse fest. 58 Mitglieder waren bei der Wahl. Alle Kandidaten wurden mit absoluter Mehrheit gewählt.

Vorstand:

  • Vorsitzende: Frau Kathrin Alte
  • 1. stv. Vorsitzender: Walter Brilmayer
  • 2. stv. Vorsitzender: Robert Niedergesäß
  • Chefarzt: Prof. Dr. Martin Schmidt
  • stv. Chefarzt: Dr. Clemens Hellenschmidt
  • Justitiarin: Elisabeth Baumgarten
  • Schatzmeister: Alois Hofstetter
  • stv. Schatzmeister: Prof. Dr. Ing. Josef Kraus

Haushaltsausschuss

Mitglieder
  • Alfred Eiblmayr
  • Robert Hofmann
  • Heinrich Huber
  • Udo Ockel
  • Franz Pfluger
  • Dieter Steinbrunner
  • Gabriele Wittwer
Ersatzmitglieder
  • Margret Hecht
  • Florian Hellmich  
  • Martina Schechner

Delegierte zur Bezirksversammlung

Delegierte
  • Birgit Frischkorn
  • Florian Hellmich
  • Andreas Jaap
  • Bernhard Nowotny
  • Günter Obergrusberger
Ersatzdelegierte
  • Margret Hecht
  • Heinrich Huber
  • Sebastian Nafe
  • Susanne Wittwer

Delegierte zur Landesversammlung

Delegierte
  • Birgit Frischkorn
  • Elisabeth Seibl-Kinzlmaier
  • Bernhard Nowotny
Ersatzdelegierte
  • Robert Hofmann
  • Sebastian Nafe
  • Günter Obergrusberger
 

Wir gratulieren den Kandidaten und wünschen allen eine erfolgreiche Amtszeit.

 

]]>
news-603 Thu, 20 May 2021 10:25:10 +0200 Leistungsbericht 2020 – Erschwerte Bedingungen fürs Ehrenamt beim BRK Kreisverband Ebersberg /aktuell/presse-service/meldung/leistungsbericht-2020-erschwerte-bedingungen-fuers-ehrenamt-beim-brk-kreisverband-ebersberg.html Es war ein Jahr, das für unsere ehrenamtlichen Gemeinschaften eine große Herausforderung dargestellt hat. Treffen in Präsenz waren nicht möglich, Gruppenstunden konnten nicht abgehalten und auch alljährlich durchgeführte Veranstaltungen konnten nicht durchgeführt werden. So musste der jährlich ausgerichtete Triathlon am Steinsee, den unsere Wasserwachtsgruppe Glonn-Kastensee für die Bürger des Landkreises Ebersberg ausrichtet, abgesagt werden, die Sanitätsdienste für Veranstaltungen fielen bei unseren Bereitschaften weg. Das spiegelt sich auch in den Zahlen wieder. Waren es 2019 noch 70.921 Einsatzstunden, reduzierten sie sich pandemiebedingt 2020 auf 41.053 Einsatzstunden.

Doch wir sind stolz auf unsere Mitglieder Auch in diesen besonderen Zeiten wurden Wege gefunden den Kontakt zu den Mitgliedern nicht zu verlieren. Gruppenstunden, Besprechungen und Vorbereitungstreffen wurden digital abgehalten. Unsere Helfer engagierten sich, wo immer es notwendig war, und es gab im Pandemiejahr 2020 viele Notwendigkeiten: 33 Helfer arbeiteten im Krisen-Einsatzstab des BRK Ebersberg, um im Katastrophenfall einsatzfähig zu sein. Zur Unterstützung von Menschen aus Risikogruppen und Menschen die sich in Quarantäne befunden haben, wurde gemeinsam mit dem Team Bayern ein Einkaufsservice ins Leben gerufen. Beim Aufbau des Hilfskrankenhauses in der Ebersberger Realschulturnhalle engagierte sich das BRK ebenso, wie bei der Abnahme von Coronatests im Ebersberger Testzentrum DiaZ und den zwischenzeitlich eingerichteten Autobahnteststationen die durch unsere ehrenamtlichen Helfer durchgeführt wurden. Insgesamt 7633 Einsatzstunden leisteten die Helfer des BRK in Einsätzen in Zusammenhang mit der Pandemie.

Unsere 4 Wasserwachts-Ortsgruppen konnten ihre Mitgliederzahl von 315 auf 330 Aktive sogar leicht steigern.  Mit Hygienekonzept funktionierten die Wachdienste in der Badesaison am Steinsee, Kastensee, Klostersee und Badeweiher Markt Schwaben sehr gut. Auch die Ausbildung von Rettungsschwimmern konnten wir fortsetzen, 60 Rettungsschwimmabzeichen konnten vergeben werden (2019 waren es 115). Darüber hinaus kümmert sich die Wasserwachtweiterhin darum, dass mehr Kinder schwimmen lernen. Pandemiebedingt musste das Angebot an Schwimmkursen drastisch reduziert werden. Dennoch konnten 42 Schwimmabzeichen überreicht werden, 2019 waren es 169. Auf dem Titelbild unseres diesjährigen Leistungsbericht ist dieses Jahr, stellvertretend für die vielen, langjährigen Wasserwachtsmitglieder Herr Herbert Hofmayer zu sehen. Herr Hofmayer engagiert sich seit 55 Jahren im BRK und feierte 2020 seinen 70-sten Geburtstag. Ein neues Angebot zur Unfallprävention am Wasser wurde im Landkreis Ebersberg gestartet: Wasserwachtsmaskottchen Wastl fährt mit seinem Team in Kindergärten und Grundschulen mit einem altersgerechten Programm „Pitsch-Patsch“ erklärt er Kindern die Sicherheitsregeln am und im Wasser.

435 Bereitschaftsmitglieder, gegliedert in 11 Gruppen und einem Kriseninterventionsteam waren 26.536 Stunden im Dienst. Aufgaben im Katastrophenschutz, Krisenintervention, Unterstützung bei Blutspenden wurden wahrgenommen. Sanitätsdienste und weitere Veranstaltungen konnten pandemiebedingt kaum stattfinden. Bei der Bereitschaft Markt Schwaben wurde eine „Mini-Gruppe“ für Kinder ins Leben gerufen, die von Markt Schwabener Familien begeistert angenommen wurde.

Bei unserem Jugendrotkreuz haben wir 169 Mitglieder. Sie engagieren sich in unseren 9 Gruppen im Landkreis. Die Schulsanitätsdienste an 4 Schulen im Landkreis sorgten an Schultagen für Sicherheit und Hilfe für Mitschüler bei Notfällen. Auch im JRK fielen die Einsatzstunden mit 8.645 Stunden deutlich geringer aus, als im letzten Jahr mit rund 20.000 Stunden. Wir hoffen alle sehr das Treffen, Fortbildungen und Unternehmungen bald wieder in Präsenz stattfinden können.

Weitere wichtige ehrenamtliche Aufgaben wurden beispielsweise im Rettungsdienst, bei der Offenen Behindertenarbeit und beim Hausnotruf wahrgenommen.

Mit 390 haupt- und nebenamtlichen Mitarbeitern nimmt der Kreisverband Ebersberg seine vielfältigen Aufgaben zur Unterstützung hilfebedürftiger Menschen im Landkreis wahr. Zu den Angeboten gehören: Rettungsdienst (versorgte Patienten 9537) ambulante Hauskrankenpflege (108 betreute Personen), Kindertagesstätten (17 Einrichtungen, 879 Kinder), Erste Hilfe Kurse (1063), Menüservice (9.734 ausgelieferte Menüs), Fahrdienst (3.747 Fahrten), Hausnotruf (956 betreute Kunden), Offene Behindertenarbeit (Anzahl der Veranstaltungen 58) und Blutspendedienst (3.280 Spender). Neuigkeiten 2020: Im September 2020 hatten wir die freudige Aufgabe, unsere 17. Kindertagesstätte im Landkreis eröffnen zu können. Mit knapp 880 Kindern und ungefähr 140 Mitarbeiter*innen in den Einrichtungen gehören wir zu einem der größten Träger von Kindertagesstätten im Landkreis Ebersberg. Unsere Offene Behindertenarbeit reagierte auf die Pandemiesituation und gestaltete kreative Programme für zu Hause und startete mit einem „Heißen Draht“, einem Plaudertelefon für Menschen mit Behinderung mit ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Dass das BRK mit all den genannten Angeboten, Dienst- und Unterstützungs- sowie Hilfeleistungen einen wichtigen Beitrag für die Bewohner des Landkreises Ebersberg leistet, wird durch die Daten und Kennzahlen des Leistungsberichtes deutlich dargelegt.

Dies ist natürlich nur durch die Unterstützung unserer Förderer unseren Spendern, Sponsoren und Gönnern möglich. Derzeit unterstützen uns 10.136 Fördermitglieder mit ihren Beiträgen.

Wir hoffen, dass all diejenigen, die uns bislang so wohlgesinnt waren, uns weiterhin in unserer wichtigen und wertvollen Arbeit unterstützen und sagen VIELEN DANK dafür!

Download des Leistungsberichts 2020

]]>
news-595 Mon, 03 May 2021 11:42:08 +0200 Das Rote Kreuz in Glonn sucht einen neuen Standort /aktuell/presse-service/meldung/das-rote-kreuz-in-glonn-sucht-einen-neuen-standort.html Es ist ein ungewisses Gefühl für die Mitglieder des Roten Kreuzes in Glonn. Es gibt Abrisspläne für das Gebäude in der Lena-Christ-Straße von Glonn in der sich das Rotkreuzheim befindet, deswegen wird dringend nach einem neuen BRK-Heim gesucht. „Ohne einen Raum können wir unsere Aufgaben so nicht mehr wahrnehmen!“, so Jonathan Himmelreich, Leiter der Bereitschaft Glonn. Die rund 150 ehrenamtlichen, in Glonn ansässigen Helfer des Roten Kreuzes nehmen in der Gemeinde zahlreiche Aufgaben wahr, um die Gesundheit und die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten. Dazu gehört beispielsweise der Sanitätsdienst bei Veranstaltungen, Corona-Abstriche in Altenheimen, Unterstützung bei Blutspendeterminen oder über die Schwimmer am Kastensee zu wachen. So mancher Patient profitiert auch, wenn die Helfer vor Ort im Einsatz sind. Sie überbrücken in Notlagen die Hilfsfrist bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

„Wir wollen, dass im Ernstfall jedem Bedürftigen vor Ort schnelle Hilfe zuteilwerden kann“, so Sonja Reiser, Leiterin der Wasserwacht Ortsgruppe Glonn-Kastensee. „Dafür benötigen wir einen Raum um unsere eigenen Leute regelmäßig in Erster Hilfe fit zu halten. Wir veranstalten darin auch regelmäßig die Gruppenstunden von zwei  Jugendrotkreuzgruppen und wir wollen am liebsten jeden Glonner mit einem Erste Hilfe Kurs für den Notfall schulen, das geht auch nicht unter freiem Himmel. Wir freuen uns über jedes Angebot für einen Gruppenraum.“

Das Rote Kreuz in Glonn

Die Glonner Bürger können schon seit 1936 auf die Hilfe des Roten Kreuzes vor Ort zählen, denn damals wurde der erste Sanitätshalbzug gegründet zur schnellen Hilfe bei Unfällen. Heute ist das Bayerische Rote Kreuz gleich mit 3 Gruppen in Glonn tätig: Die Wasserwacht, die man besonders von ihrem Dienst am Kastensee kennt, aber auch von der Aufsicht bei Tobenachmittagen im Hallenbad und als Ausrichter des jährlichen Triathlons, die Bereitschaft, die mit Sanitätsdiensten und als Helfer vor Ort immer als erste bei Unfällen zur Stelle ist und das Jugendrotkreuz, das mit Freude und Spaß Kinder in altersgerechten Gruppen von 3 – 17 Jahren an Themen wie Erste Hilfe heranführt. Auch ein Schulsanitätsdienst an der Mittelschule Glonn sorgt bei kleineren Blessuren für Versorgung. Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich in ihrer Freizeit.

]]>
news-566 Mon, 15 Feb 2021 14:06:46 +0100 Die Wasserwacht Bayern warnt: Eisflächen nicht betreten - Lebensgefahr! /aktuell/presse-service/meldung/die-wasserwacht-bayern-warnt-eisflaechen-nicht-betreten-lebensgefahr.html Durch den Dauerfrost der vergangenen Wochen haben viele Seen in Bayern eine Eisschicht gebildet, die vielerorts nicht tragfähig ist. Die Eisdecke ist zu dünn und es besteht Einbruch- und damit Lebensgefahr. Die vorhergesagten wärmeren Temperaturen lassen das Eis tauen, was für Laien auf den ersten Blick nicht erkennbar ist.  

Aufgrund der niedrigen Wassertemperaturen verliert ein ins Eis eingebrochener Mensch innerhalb kürzester Zeit das Bewusstsein und läuft Gefahr zu ertrinken. Die Wasserwacht-Bayern warnt daher eindringlich vor dem Betreten von nicht tragenden Eisflächen!

„Nicht-tragfähige Eisflächen bedeuten akute Lebensgefahr! Bei einem Ertrinkungsnotfall setzt man zuerst über die 112 einen Notruf ab. Ohne Rettungsausbildung sollte man nur vom Ufer aus helfen und andere auf die Notsituation aufmerksam machen. Denn wer nicht als Retter ausgebildet ist, sollte nicht einfach ins Wasser gehen“, warnt Thomas Huber, Vorsitzender der Wasserwacht-Bayern. „Die Ehrenamtlichen der Wasserwacht-Bayern sind rund um die Uhr für Notfälle auf dem Wasser und die Eisrettung einsatzbereit“, versichert Huber.

Eisflächen nicht betreten! Im Notfall Notruf 112 wählen!

 

Die Wasserwacht-Bayern rät dringend folgende Regeln für den Ernstfall zu beachten:

  • Laut um Hilfe rufen.
  • In jedem Fall vermeiden, dass man unter das Eis gerät.
  • So wenig wie möglich bewegen, um möglichst wenig Körpertemperatur zu verlieren.
  • Sofort Hilfe holen über den Notruf 112.
  • Die eingebrochene Person beruhigen.
  • Nur mit Hilfe von Hilfsmitteln wie Rettungsring, Leitern (teilweise an Seen am Uferbereich vorhanden), Ästen, Abschleppseil oder ähnliche Gegenstände, die zur Verfügung stehen, die eingebrochene Person absichern.
  • Nur ans eisige Wasser gehen, wenn sie selbst über eine dritte Person mit einem Seil gesichert sind.
  • Den Verunfallten an Land bringen, in der stabilen Seitenlage lagern und vor Kälte schützen, bis der herbeigerufene Rettungsdienst eintrifft.

]]>